Manual Therapie

Manual Therapie


In der „Manuellen Therapie“ werden unter Einsatz spezieller Griff- und Mobilisationstechniken Blockaden und Verspannungen im Bewegungsapparat (Muskeln, Gelenke, Sehnen) festgestellt und gelöst.

Ziele der Behandlung sind erreichen der Schmerzfreiheit, Verbesserung der Gelenkmechanik, Verbesserung der Dysfunktion in einem Gelenk, Verbesserung der Muskelfunktion sowie die Koordination der Bewegungen.

Die Bewegungsmuster können durch eine Disfunktion gestört sein. Die meisten Beschwerden äussern sich zum Beispiel durch Funktionsstörungen des Iliosakralen Gelenkes, Wirbelgelenksfunktionsstörungen, oder Arthrose in einem Gelenk.

Die Physiotherapeuten untersuchen dabei die Gelenkmechanik, die Muskelfunktion sowie die Techniken die zur Anwendung kommen:

  • Triggerpunkttherapie
  • Mobilisationstechniken aus den Konzepten Maitland, Kaltenborn, Dorn, etc.
  • Bindegewebstechniken

 

 

 






empty